Achtung dieser Beitrag könnte das Verlangen nach Meer & Urlaub enorm steigern.

Was gibt es schöneres als Anfang November nochmal in den Urlaub zu fahren, die letzten Sonnenstrahlen genießen. Die Camargue stand schon immer ganz weit oben auf meiner Reise-Liste. Unser Ziel war die kleine Stadt Saintes-Maries-de-la-Mer am Meer.

Die Tour ging quer durch die Schweiz, (als kleiner Pässelieberhaber, natürlich Berg auf Berg ab) Unsere erste Station war der Klausenpass, dort lag tatsächlich schon Schnee.

DSC_1732-Pano
1.948 m Klausenpass

Nach einer Nacht in Annecy, in einem katastrophlen Hotel ging es endlich Richtung Meer. Einer meiner Wünsche war es immer richtige Wildpferde zu sehen. In der Camargue hat sich dieser erfüllt.

DSC_1867-2
48″ /> leider konnte ich mich nicht entscheiden, welche Pferdebilder ich dir zeigen soll 🙂

DSC_1906
Auf den schmalen Straßen in der Camargue gab es an jeder Ecke etwas zu sehen. Ich wusste ganz genau, es wird eine Menge Arbeit die schönsten Bilder auszusuchen.
DSC_1942

Unser Hotel lag direkt neben dem Nationalpark Ornithological Park of Pont de Gau. Natürlich sind wir am nächsten Morgen dirket durch den Park gelaufen. ÜBERALL Flamingos. So viele Flamingos. In der Camargue gibt es auch ausserhalb des Nationalparks Flamingos, die Rosa Kulttiere sind dort keine Seltenheit.

Die nächsten Tage verbrachten wir damit, die Umgebung zu erkunden, vorallem Nachts, wer mich kennt, weiß ganz genau wie gerne ich Nachts draußen unterwegs bin um zu fotografieren. Da in der Camargue nicht alle Straßen geteert sind, hat uns das Navi irgendwo in die Pampa geschickt, weil ich mir mal wieder den abgelegensten Punkt ausgesucht hab. Wir haben ca 1 Stunde für 20km gebraucht nur um an einen Salzsee zu kommen. Aber es hat sich rentiert.

DSC_2013-Pano-Bearbeitet-Bearbeitet-2DSC_2011DSC_2342-2DSC_2343

Tagesausflug zum Pont du Gard. Das Pont de Gard ist das am besten erhaltenste Aquäduk in Frankreich aus der Römerzeit, erbaut wurde es ca 100 Jahre vor oder nach 0.

DSC_2298-Pano
Pont du Gard

Die drei Olivenbäume wurden 908 in einem Spanischen Dorf gepflanzt und 1988 nach Frankreich umgesetzt. Ich find es faszinierend wie alt die Bäume sind.

DSC_2322


DSC_2305DSC_2326

Zum Abschluss meines Blogeintrags gibts noch ein Bild der Camargue. Leider war die Woche viel zu kurz. Aber wir werden auf jedenfall nochmal in die Camargue fahren, Wir haben noch lange nicht alles gesehen.

Wenn du dich fragst wieso, so viele Bilder in Schwarz Weiß sind: ich finde bei Schwarz/Weiß Bildern geht die Stimmung nicht durch die Farbe verloren, man kann sich aufs wesentliche konzentrieren.

DSC_2640

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.